Kurznews
Geislingen - Verwirrung um Pop-Up-Impfzentrum - OB setzt sich erfolgreich für Impftermine ein

04.05.2021 16:20 Uhr

Verwirrung um Pop-Up-Impfzentrum Oberbürgermeister Frank Dehmer ist verärgert über Hin und Her des Sozialministeriums und setzt sich erfolgreich für Geislinger Impftermine ein

Am 18. und 19. Mai 2021 soll ein sogenanntes Pop-Up-Impfzentrum im Vereinsheim vom TV Altenstadt eröffnen, in dem das mobile Impfteam vom Impfzentrum Ulm zusätzlich rund 600 Impftermine für Über-70-Jährige anbietet. Ordnungsamt und Mehrgenerationenhaus haben bereits viel Zeit in die Vorbereitungen investiert, Räumlichkeiten ausgesucht, Abläufe geplant, Personal akquiriert, rund 3.900 impfberechtige Geislinger*innen angeschrieben, mit der IT-Abteilung eine Telefonhotline eingerichtet, Mitarbeiter*innen aus anderen Bereichen dafür zusammengezogen, die Feuerwehr hat Umbauarbeiten am geplanten Pop-Up-Impfzentrum vorgenommen und auch erste Anmeldungen wurden bereits entgegengenommen.

Heute Morgen dann zunächst die große Enttäuschung: Alles für die Katz‘! Das Sozialministerium hatte angekündigt, ab Mai die Belieferung der Impfzentren mit Impfdosen drastisch zu reduzieren, so dass das Impfzentrum Ulm zahlreiche bereits vereinbarte Impftermine absagen muss. Dafür sollen Hausarztpraxen und Betriebsärzte mehr Lieferungen erhalten.

„Das kann doch wohl nicht wahr sein“, sagt Oberbürgermeister Frank Dehmer wütend. „Man kann doch nicht erst kurzfristig das Angebot machen, dass man so etwas machen kann und dann – noch kurzfristiger – alles wieder absagen. Die Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger machen in der Corona-Pandemie schon sehr viel mit und sind auch bereit viel zu tun. So kann man mit uns aber nicht umspringen!“

Die Wende folgte dann heute Nachmittag. „Der Druck aus den Kommunen scheint etwas gebracht zu haben“, sagt Dehmer. „Soeben haben wir die Information erhalten, dass wir die 600 Impfdosen doch bekommen und das Impfzentrum im Mai eröffnen kann!“

Entschuldigen möchte sich Frank Dehmer ausdrücklich bei allen Bürger*innen für die Verunsicherung durch die heutigen zwischenzeitlichen Überlegungen – ausgelöst durch Presseverlautbarungen des Sozialministeriums und aus dem Impfzentrum Ulm – den geplanten Termin für das Pop-Up-Impfzentrum in Geislingen im Mai absagen zu müssen.

Trotz des Ärgers bedankt sich Frank Dehmer beim Landkreis und dem Impfzentrum Ulm für die bisherige Zusammenarbeit in Sachen Pop-Up-Impfzentrum. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort leisten eine hervorragende Arbeit“, hebt Frank Dehmer hervor. „Sie können nichts für das Hin und Her des Sozialministeriums.“

(Quelle: Stadt Geislingen)

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz von Vodafone eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Kuhnbergstraße 27
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de