Kurznews
Geislingen - Neue Aufzüge in der Helfenstein Klinik

06.12.2018 16:00 Uhr

Pressemitteilung der ALB FILS KLINIKEN:

Neue Aufzüge in der Helfenstein Klinik Geislingen

ALB FILS KLINIKEN investieren 500.000 Euro in Aufzugsanierung

Über ein Jahr nahm die Sanierung der drei Besucheraufzüge in der Helfenstein Klinik Geislingen in Anspruch. Jetzt ist das Projekt abgeschlossen. Investitionssumme: 500.000 Euro.

Seit September 2017 wurden die Aufzüge in der Helfenstein Klinik Geislingen saniert. „Die Baumaßnahmen haben sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Das lag unter anderem daran, dass bei allen Aufzügen größere Kabinen eingebaut wurden“, erklärt Walter Ruschel, Geschäftsbereichsleiter Baumanagement und Leiter des Projektes. In den sanierten Aufzügen haben nun auch die etwas größeren elektrischen Betten Platz, die im vor zwei Jahren in Geislingen neu angeschafft wurden. „Dazu musste bei einzelnen Kabinen die Türöffnung am Aufzugsschacht etwas vergrößert werden“, erklärt Ruschel die Vorgehensweise. Um den Betreib möglichst wenig zu stören, wurde ein Aufzug nach dem anderen ausgetauscht.

Die alten Aufzüge stammen zum Teil noch aus den 60er-Jahren und wurden inzwischen von der modernen Technologie überholt. Die neuen Aufzüge verfügen über eine hochmoderne Steuerungstechnik, die die Energiesparpotenziale der Aufzüge und der sogenannten Hocheffizienzmotore nutzt. Dabei handelt es sich um eine umweltfreundliche Technologie, die den Energieverbrauch auf ein Minimum reduziert.

„Die Aufzugsanierung war erst der Anfang eines umfassenden Sanierungsprogramms für den Standort Geislingen. Dazu nehmen wir in den kommenden zehn Jahren insgesamt 35 Millionen Euro in die Hand“, erklärt Wolfgang Schmid, Kaufmännischer Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN. Neben den Umbaumaßnahmen im dritten und vierten Stock der Klinik, wird der Brandschutz laufend auf den neuesten Stand gebracht. Im nächsten Schritt steht eine umfangreiche Sanierung der drei OP-Säle an. „Bis dann in den neuen OPs gearbeitet werden kann, vergehen aber noch einige Jahre. Wir rechnen nicht vor Ende 2022 damit“, klärt Schmid auf. „Die hohe Investitionssumme ist ein klares Bekenntnis zum Standort Geislingen. Damit wird die Helfenstein Klinik und ihr gesamtes Leistungsspektrum noch weiter gefestigt“, unterstreicht Dr. Ingo Hüttner, Medizinischer Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN. Stillstand werde es an keinem Standort geben, blickt er in die Zukunft. Das gesamte Unternehmen müsse sich gut entwickeln, sagt Hüttner, der alle Mitarbeiter auf dem eingeschlagenen Weg mitnehmen möchte.

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de