Kurznews
Göppingen - Fahrer kümmert sich nicht um Schaden / Die Polizei ermittelt gegen einen 23-Jährigen wegen Verkehrsunfallflucht.

10.07.2018 10:33 Uhr

Ulm (ots) - Ein Zeuge beobachtete am Montagabend in Göppingen einen Verkehrsunfall. Gegen 20 Uhr prallte an der Einmündung Blumenstraße/Theodor-Heuss-Straße ein Mercedes gegen ein Verkehrsschild. Der Fahrer stieg aus und schaute sich den Schaden an. Als er unerlaubt von der Unfallstelle wegfuhr, notierte sich der Zeuge das Nummernschild und rief bei der Polizei an. Die konnte den Fahrer und das Auto wenig später antreffen. Der Schaden am Auto beträgt rund 5000 Euro, der am Schild 500. Hinweis der Polizei: Die Zahl der Fälle von Unfallflucht stieg im vergangenen Jahr um fünf Prozent. "Mittlerweile flüchtet jeder Fünfte nach einem Unfall. Das ist unsozial, verwerflich und nicht akzeptabel", sagt die Polizei. "Immer mehr flüchten, aber auch immer mehr werden ermittelt", weiß die Polizei aber auch. Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.


Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Über uns

Die filstalwelle wird in das digitale Kabelnetz der Unitymedia eingespeist und zusätzlich per Livestream verbreitet. Damit können im Kreis Göppingen rund 256.000 Zuschauer die filstalwelle empfangen. Zudem strahlt die filstalwelle das Programm täglich von 22 bis 23 Uhr via Astra/Satellit (11.273 MHz horizontal) aus.

Kontakt

Filstalwelle TV GmbH
Esslinger Straße 9
73037 Göppingen

07161 965939-0
07161 965939-9

redaktion@filstalwelle.de